Cacheempfehlung: GC500BN – Profiler – Tödliches Marzipan

… eins vorab: alleine seid ihr bei diesem Cache aufgeschmissen, es wird nicht funktionieren! Wir waren hier mit ca. 20 Leuten in drei Teams unterwegs. Das setzt auch zusätzlich eine ordentliche Planung voraus, aber es lohnt sich!

https://coord.info/GC500BN

29 Apr 18

PUH… also das mussten wir erst mal sacken lassen – aber nachdem wir den fehlenden Schlaf nun so langsam nachgeholt haben, hier nun also auch unser Log.

Vor geraumer Zeit kam der Aufruf, daß es einen weiteren Echtzeitcache gibt und ob wir nicht Zeit hätten, mitzumachen – ohne zu zögern sagten wir natürlich zu und so ging erst mal einige Zeit ins Land (ich hätte ja fast schon vergessen, daß wir zugesagt haben, aber dank der überaus aktiven Gruppe geriet dieser Cache schon bevor er anfing nicht in Vergessenheit).

Nun war es also endlich soweit – die Stunde (oder besser die 24 Stunden) der Wahrheit waren da und wir trafen uns in der Zentrale. Das komplette Equipment wurde aufgebaut und es konnte also losgehen.

Den Testlauf absolvierten wir mir Bravour und wir waren bereit, die eigentliche Spur aufzunezhmen um hier in diesem Fall des Tödlichen Marzipans Licht ins Dunkel zu bringen.

Nach ein paar Stunden übernahm ich die Kommunikation mit den Läufern und das war für mich eine echte Herausforderung – bisher war ich immer an den Rätseln beteiligt, aber die Anweisungen ans Aussenteam weiterzugeben erscheint vielleicht zunächst einfach – ist es aber bei weitem nicht!

Wir kamen allerdings super klasse voran, obwohl Puls und auch Konzentration absolut am Anschlag arbeiteten – aber wir wissen ja jetzt: „Echte Profiler…“ 😉

Bis zur Ruhepause der Aussenteams lief alles mehr oder weniger wie am Schnürchen, aber jetzt kam die erste grosse Herausforderung – dem Innenteam wurde kein Schlaf gegönnt und wir arbeiteten weiter an den uns gestellten Aufgaben – hier schaffte es der Owner immer wieder uns zu motivieren und es blieben diverse Dinge in unseren Köpfen, die ich hier aufgrund akuten spoilerns allerdings nicht wiedergeben werden – wer diesen Cache gemacht hat, weiss wovon ich rede!

An dieser Stelle zum ersten Mal Hut ab an den Owner – wirklich erste Sahne, wie du es immer wieder geschafft hast, uns um den wohlverdienten Schlaf zu bringen!

Am nächsten Morgen dann (natürlich ohne Schlaf – ich sag mal wieder nur „Echte Profiler…“) ging es dann allerdings wirklich übel hektisch zu – mein Puls lag bei gefühlten 387 und ich war echt nahe dem Herzinfarkt – Hektik an jeder Ecke wo man nur hinschaut und dann muss da Aussenteam natürlich auch noch dahin, wo es hin soll – es war echt nervenaufreibend!

Aber auch diese Phase überstanden wir und so näherten wir uns Schritt für Schritt dem Finale.

Kurz vor Schluss waren wir alle dann nochmal kurzfristig etwas ratlos, was auch durchaus dem mangelnden Schlaf geschludet war, aber schliesslich schafften wir es doch, die Aussenteams an die richtige Stelle zu leiten und das Rätsel im ersten Versuch um das tödliche Marzipan zu lösen!

Was ein Cache!

Mein Respekt an den Owner für die Ausarbeitung – hier stimmte (bis auf vielleicht ein oder zwei Kleinigkeiten) alles!

Aber auch an die Aussenteams hier ein dickes fettes Dankeschön – das hat wirklich (wieder einmal) hervorragend funktioniert!

Man muss schon ein wenig verrückt sein, sich auf so einen Cache einzulassen, aber alle, die hier mitgemacht haben sind nun mal so und ich bin froh hier auch teilgenommen zu haben.

Vielen Dank an den Owner für die Ausarbeitung dieses genialen Caches und natürlich vielen Dank an alle Mitstreiter des Aussen- sowie Innenteams für diese hammergeilen 24 Stunden!

Zum Schluss bleibt mir nur noch, hier eine blaue Schleife dranzuhängen und

TFTC
Team Benito





Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.